Hinweise -Reparatur-Lampenprüfung !

Wie errechne ich die Lampenstärke für meinen Bogen ?

 

Bei Schwibbogen oder Lichterketten die in Reihe geschalten sind (übliche Verkabelung erzgebirgischer Schwibbogen) rechnet man 220 oder 240 Volt durch die Anzahl der Kerzen des Schwibbogens.

Bitte beachten Sie aber Aufkleber oder Hinweise an/unter Ihrem Schwibbogen !

 

Beispiele:   5 Lampen :    240/5 = 48 ( nächste Stärke 55 Volt )

 

                   7 Lampen :    240/7 = 34,28 ( nächste Stärke 34 Volt )

 

                 11 Lampen :    240/11= 21,81 (nächste Stärke 23 Volt )

 

usw.

 

Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

 

Prüfung von Spitzkerzen oder Kleinschaftkerzen

Prüfen Sie mit einer handelsüblichen 9 Volt Blockbatterie normale Spitzkerzen / Kleinschaftkerzen ihres Schwibbogens indem Sie die Spitzkerze / Kleinschaftkerze schräg an die Kontakte der Batterie halten, so dass der Fußkontakt an einen Kontakt und das Gewinde an dem anderen Kontakt anliegt.

Im Handel gibt es verschiedene Glühlampentester mit Summton beim einstecken der Lampe. VORSICHT - bei Spitzkerzen mit Strombrücke ertönt trotzallem ein Signalton, obwohl die Lampe defekt ist !

Deshalb empfehlen wir die Testung mit 9 Volt Blockbatterie und Leuchtprüfung.

Ihr Schwibbogen leuchtet nicht- trotz neuer Lampen ?

 

Ganz wichtig – NETZSTECKER ZIEHEN !!!

Der von oben sichtbare Fußkontakt ist etwas zu tief nach unten gedrückt durch alte Lampen.

Dieser wird mit einem ganz dünnen Schraubendreher vorsichtig etwas angehoben.

 

Neue Ersatzlampe eindrehen und es sollte wieder leuchten.